Städte und Gemeinden im demografischen Wandel. Transdisziplinärer Austausch im Oskar von Miller Forum am 28.2.2014

11. Februar 2014

Illustration-page-001

Kleine Städte und Kommunen stehen unter demografischem Handlungsdruck: Sie müssen für eine im Altersaufbau veränderte Stadtbevölkerung ein lebenswertes Umfeld bieten und z.B. für Zuwanderung offen und attraktiv sein bzw. werden.

Wie können Design, Architektur und Technik hier Impulse setzen? Welche Prozesse und Innovationen können von solchen Impulsen ausgehen? Im Rahmen der Munich Creative Business Week 2014 werden am 28. Februar 2014 im Oskar von Miller Forum in München Studierende, Designer, Architekten, Wissenschaftler, lokale Politiker und Unternehmensvertreter sowie interessierte Besucher zu diesen Fragen in einen bereichs- und disziplinenübergreifenden Austausch treten. Ausgangspunkt bilden dabei Ergebnisse eines von der Stiftung initiierten Recherche- und Entwurfsprojekts in der niederbayerischen Gemeinde Plattling.

Neben Studierenden des Masterstudiengangs Industrial Design der TU München und Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft der Stadt Plattling werden diskutieren: Thomas Bade (iF UNIVERSAL DESIGN & SERVICE GmbH), Dr. Robert Diemer (deep innovation GmbH), Univ. Prof. Fritz Frenkler (TU München, Lehrstuhl für Industrial Design), Dipl.-Ing. Uwe Gutjahr (FH Stuttgart & FH München), Gert Hildebrand (QOROS), Dipl. Des. Sandra Hirsch (TU München, Lehrstuhl für Industrial Design), Prof. Dr.-Ing. Werner Lang (angefragt, TU München, Lehrstuhl für energieeffizientes und nachhaltiges Planen und Bauen), René Reckschwardt (IBA Hamburg), Thomas Rilke (Metropolitan Solutions), Julian Schlagheck (Schlagheck Design), Prof. Kilian Stauss (processform), Dipl.-Ing. Architektin Korinna Thielen (CLEAR VILLAGE), Meike Weber (DETAIL transfer) und Gerd Wilsdorf (wilsdorf design).

Die Veranstaltung ist kostenlos, alle interessierten Besucher sind herzlich eingeladen. Beginn ist 13.00 Uhr, voraussichtliches Ende um 16.00 Uhr.