Kazunari Sakamoto: „Urban. Gut. Wohnen.“ am 21.10.2015 in der Hochschule München

8. Oktober 2015

Haus Egota_3

Die Hans Sauer Stiftung hat im Rahmen der Ausschreibung des Hans Sauer Preis 2016 („Social Design – Bezahlbar. Gut. Wohnen.“) den japanischen Architekten Kazunari Sakamoto in München zu Gast. Sakamoto ist dem Münchner Publikum durch seinen Entwurf der Werkbundsiedlung Wiesenfeld aus dem Jahr 2007 gut bekannt. In einem öffentlichen Abendvortrag an der Hochschule München setzt er sich ein weiteres Mal mit der Frage nach dem urbanen Wohnen auseinander, verstanden als das Verhältnis zwischen Innenraum und Außenraum, zwischen Wohnen und urbanem Kontext. Sein Vortrag trägt den Titel „Small Compact Unit und Island Plan als Konzepte für urbanes Wohnen und Stadtumwelt“ und findet am 21.10.2015 um 19.00 Uhr in der Aula der Fakultät für Architektur der Hochschule München statt. Im Anschluss gibt es einen kleinen Empfang, der Raum für Austausch und Gespräch bietet. Die Veranstaltung ist kostenlos, Veranstaltungspartner sind der Werkbund Bayern, die Hochschule München und der DETAIL Verlag.