„Home not Shelter!“-Publikation erscheint im jovis Verlag

24. August 2016

id-978-3-86859-447-8_hns Cropped
Im Rahmen des von der Hans Sauer Stiftung initiierten hochschulübergreifenden Projekts „Home not Shelter!“ zur Schaffung von integrativen Wohnlösungen für Migranten und Studierende erscheint Ende August die Publikation „Home not Shelter! Gemeinsam leben statt getrennt wohnen“ im jovis Verlag. In dieser Publikation wird die erste Phase der Initiative dokumentiert und die Entwürfe der teilnehmenden Studierenden vorgestellt. 
 
Home not Shelter!

Gemeinsam leben statt getrennt wohnen

Ralf Pasel, Alexander Hagner, Hans Drexler, Ralph Boch

„Wohnen ist nicht nur eine Frage der Unterbringung, sondern ein Recht, das grundlegend für gesellschaftliche Teilhabe ist. Mit Blick auf die jüngste Migrationswelle kann es daher nicht nur um die Unterkunft in Lagern oder Erstaufnahmeeinrichtungen gehen; vielmehr gilt es, Ideen und Strategien zu entwickeln, wie die Menschen in das Leben von Städten, Kommunen und Quartieren integriert werden können. Es gilt Orte und Visionen zu schaffen, die den Menschen über das physische Ankommen hinaus Chancen und Weiterkommen eröffnen. Die hochschulübergreifende Initiative Home not Shelter! hat diese Aufgabenstellung aus der Perspektive von Architektur und Stadtplanung bearbeitet und Raumkonzepte entwickelt, die den komplexen Anforderungen einer zunehmend diversen Gesellschaft gerecht werden sollen. Exemplarisch stand dabei die Frage im Mittelpunkt, ob gemeinschaftliche Wohnformen von Flüchtlingen und Studierenden, sowie hybride Typologien solche neuartigen Räume im Sinne einer Open City sein können.“

ISBN 978-3-86859-447-8

Weitere Informationen zum Buch finden Sie hier.