Hans Sauer Stiftung verleiht Preise auf der 19. Gründerforschungskonferenz G-Forum in Kassel

5. November 2015

FGF1

Auch in diesem Jahr fand wieder das Gründungsforschungs-Forum G-Forum statt, auf dem sich die akademische Welt trifft, um sich über Neuigkeiten in der interdisziplinären Entrepreneurship-Forschung auszutauschen. Vom 08.10. bis zum 09.10.2015 präsentierten und diskutierten Wissenschaftler in Kassel hierzu aktuelle Forschungsergebnisse und Fragestellungen. Die Konferenz stand dieses Jahr unter dem Leitthema „Gründungen und Innovationen an Hochschulen“, wobei Fragen beantwortet werden sollten, wie Hochschulen ihrer gesellschaftlichen Verantwortung nachkommen können. Durchgeführt wird die Veranstaltung vom Förderkreis Gründungs-Forschung e.V. (FGF), Prof. Dr. Brigitte Halbfas von Universität Kassel übernahm die diesjährige Tagungsleitung. Die Hans Sauer Stiftung und die Social Entrepreneurship Akademie vergaben auch in diesem Jahr zwei Preise: den Forschungspreis für Social Entrepreneurship und den für Sustainable Entrepreneurship.

Der Forschungspreis für Social Entrepreneurship wurde an Prof. Dr. Susan Müller von der Universität St.Gallen verliehen. In ihrer ausgezeichneten Arbeit „The potential of social entrepreneurship to rethink capitalism” wird aufgezeigt, in wie fern aktuellen Fehlentwicklungen des von Profitmaximierung und unbegrenztem Wachstum dominiertem Wirtschaftssektor durch Erkenntnisse der Social Entrepreneurship Forschung entgegen gesteuert werden können. Maria Klewer von der Hochschule Heilbronn und Prof. Dr. Klaus Fichter von der Universität Oldenburg konnten sich über die Auszeichnung für Sustainable Entrepreneurship Research freuen. Ihre Arbeit trägt den Titel „Sustainable business opportunities in the insect-economy “ und untersucht das Potential von Insekten für nachhaltige Business Modelle, ob in der Landwirtschaft zur Bekämpfung von Schädlingen, als auch in weiteren Anwendungsfeldern wie dem Gesundheitssektor.

Die Preisträger waren zuvor in einem zweistufigen Auswahlverfahren ermittelt worden. In der ersten Stufe wurden die fünf von den Gutachtern im Double-Blind-Verfahren am besten bewerteten Referatsangebote nominiert. Auf Basis der anschließend durch die Autoren ausgearbeiteten „Full-Paper“ wurden in der zweiten Stufe die Preisträger durch eine dreiköpfige Jury ausgewählt. Die Hans Sauer Sitiftung vergibt den Social and Sustainable Entrepreneurship Research Award zusammen mit der Social Entrepreneurship Akademie seit 2012.